Skip navigation

Ich bin immer wieder darüber entsetzt, wie viele Menschen sich in den Strassen zusammenfinden, wenn es um ‚Sport‘ geht – beim Kampf um die eigenen Grundrechte schaffen es nicht mal 1% dieser Vollidioten auf die Strasse — und was heisst hier eigentlich ‚Sport‘???

Duckhome [via Perspektive 2010]

Advertisements

One Comment

    • deutsches Mädel
    • Posted 25. Juni 2010 at 12:11
    • Permalink

    Naja, was heißt schon Vollidioten? Ich bezeichne diese MitMenschen eher als Ignoranten. Suche ich den konkreteren Austausch über diverse bittere Erscheinungen dieses GeschäftsEvents bekomme ich meist nur Aussagen zu hören wie „Das weiß ich doch…die verdienen sich alle nen goldenen Arsch…Ich finde es total verbindend zwischen den Menschen…Das macht doch solch einen Spaß zusammen…“ und andere oberflächliche Bemerkungen. Fussball ist Ersatzreligion für alltagsgeschundene Menschen und das wird gnadenlos ausgenutzt. Ja,`unsere Politik` nutzt diese Zeit ebenso; da kann Die Kanzlerin sich in Ruhe ohne besondere Berichterstattung/Kritik mit den Atomriesen absprechen oder so ein Gauck den Abbau des Sozialstaates propagieren…und auch Afrika wird weiter im Chaos versinken…Wer sind hier die Gewinner?! Diese Aktion bedeutet jdfalls mehr als `tschland ist scheiße` und deshalb bücke ich mich da gerne, ohne Geld oder Lob zu ernten. 😉


Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: