Skip navigation

Mit welcher unfassbaren Nullduseligkeit noch die fernliegensten Meldungen in die unerwartesten Ressorts gepresst werden, um die kommende FIFA-Männerfußball-WM 2010 in Südafrika zu einem überall präsenten „Ereignis“ zu machen, dem man kaum entkommen kann, möge die folgende Meldung aus dem Gesundheits-Bereich im Videotext der ARD belegen:

Keine Pollengefahr für Fußballfans -- Pollenallergiker unter den Fußballspielern und WM-Fans in Südafrik können tief durchatmen: Ihnen droht höchsten Fußballfieber, aber kein Heuschnupfen, gab die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) in Berlin Entwarnung. 'Für Pollenallergiker ist Südafrika zur WM-Zeit ein idealer Aufenthaltsort', sagte Prof. Zuberbier. Auf der Südhalbkugel ist derzeit Winter, allerdings in Südafrika bei milden 20 Grad Celsius. Die Pollenbelastung sei in dieser Zeit gering, zudem beruhige in Küstennähe das feuchte Meeresklima die Atemwege zusätzlich

Na, so „entwarnt“ können ja alle froh sein, dass sie vorher die unhörbaren Warnungen für Allergiker gar nicht gehört haben können. Also durchatmen und ganz schnell und lost minute den Fluch nach Südafrika buchen, ihr Idioten!

Unfassbar, wie billig solche Versuche sind, den Kickirrsinn auch noch in jenen Bereichen des Newsbetriebes zum Thema zu machen, wo er keines ist. Sie sind wahrscheinlich so billig, wie das Zielpublikum für die so geschaffene Aufmerksamkeit billig ist. Schön, dass auch die Medienschaffenden ihrer Verachtung für die Brüllaffen vollen Ausdruck verleihen, ich wollte nur, dies geschähe viel offener.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: